Siegerin im Mädchendoppel U13 beim Victor-Hofsteig-Youth-International 2022 (Österreich | 17.06.2022 bis 19.06.2022 )

20.06.2022

Nach dem Motto „Mal gucken, was so im Badmintonnachbarland Österreich los ist…“ machte sich Jette Berge mit Doppelpartnerin (Jule Meinhardt, SV Gutsmuth Jena) und Mixedpartner Luis Grundmann (SG Gittersee) unter Begleitung von Mathias Jauk (LT Thüringen) auf de Reise ins Dreiländereck. Zuvor noch 2 Tage schulfrei für Training organisiert und dann ging die Reise ab.

Ergebnisse

Bei hochsommerlichen Temperaturen hieß es vor allem eine gute Planung für die Regeneration in dieser Zeit zu finden. Das „Spiel“ mit dem Wasser hat ja, wie bekannt, zweit Seiten einer Medaille. Während es oft nur unter Hinweisen von außen in den Körper gebracht wird (trinken, trinken, trinken…), braucht man sich andererseits bei der Benetzung der Körperoberfläche (beim Baden im Bodensee) überhaupt keine Sorgen machen. Beides klappte zur Zufriedenheit aller schon recht gut - .. „sind ja keene Anfänger mehr“. Das spürte man auch auf dem Badmintonfeld.

Mixed U13 – Platz 3 Los ging es mit der Mixeddisziplin, Jette und Luis spielen bereits in der gesamten Saison als feste Paarung Mixed auf nationaler Ebene. Sie zeigten erfolgreich, dass sie die Konkurrenz bis zum Halbfinale gut kontrollieren konnten. Prima!

Mädcheneinzel U13 – Hauptrunde Durch eine knappe Niederlage 21:23 im dritten Satz gegen eine Französin (Lina Schwob)in der Gruppenphase kam sie nicht in die komfortable Situation als Gruppensiegerin ins Hauptfeld gehen. Gegen eine in der letzten Zeit stark aufspielende Ailin Zang (Bayern) gelang kein Sieg, Lina aus Frankreich Stand im Finale. So ist es eben manchmal.

Mädchendoppel U13 – Siegerin Obwohl es im Halbfinale anfangs gar nicht so aussah, dass Jette und Jule auf Grund von einer enorm hohen Fehleranzahl nicht so richtige in s Spiel kommen konnten, dreht sich das Bild in Satz zwei. Umkämpfe Ballwechsel wurden gewonnen, zwei fokussierte Spielerinnen standen auf dem Feld und ein glücklicher Coach hinter dem Feld, der nach dem Siegpunkt im dritten Satz und dem Einzug ins Finale erst einmal durchschnaufen konnte, da das Spiel um die Krone erst am Sonntag angesetzt war. In einer anderen Austragungshalle, aber dafür auf Spielfeldmatten, ließen J&J nix mehr anbrennen und setzten sich die Krone auf. Tolle Leistung!

zurück