Nachwuchsturnier in Tschechien-Liberec: Hannah und Emely siegen im Mädchendoppel U13

18.12.2016

Auf Einladung nahmen Jette Berge sowie Hannah Berge und Emely Weißenborn am U9 – U13 Turnier im tschechischen Liberec teil.
Während Jette schon am Samstag in der Alterklasse U9 mit ihren Gegnerinnen wetteiferte (5. Platz), spielten Hannah und Emily in Berlin noch mal eben die BBEM U17. Hier räumte Emely sogar den Dritten Platz im Mädcheneinzel ab. Im Mädchendoppel wurden sie von den späteren Siegerinnen He/Tuong Li Vi erst nach einem ausgeglichenem Match gestoppt. So gewannen die Tröbitzerinnen gleich mal den ersten Satz, verloren dann indessen zu 15 und 16 – immerhin das knappste Ergebnis gegen die späteren Siegerinnen. Willi Weißenborn – überstand die erste Spielrunde, zeigte dann gegen Yannick Stommel (Berl. Brauaereien) phasenweise Ballwechsel mit verbesserter Kontrolle und entsprechendem Spieltempo, welche allerdings nicht zu einem Sieg reichten (-14/-15).
Impressionen1
Impressionen2

Beflügelt von den eigenen attraktiven Spielzügen, düsten beide Mädels weiter nach Tschechien, um nach einer kurzen Nacht dann zunächst im Mädcheneinzel das Starterfeld zu beherrschen und sich anschließend auch noch im Mädchendoppel sich die Krone aufzusetzen.Im Mädcheneinzel gelang es beiden bis ins Halbfinale vorzudringen, welches gleichzeitig das vorweggenommene Finale sein sollte – beide spielten gegeneinander. Während Hannah aktiv und mit hohem Tempo die Ballwechsel anging, nutzte Emely manch überhastete Aktion ihrer Trainings- und Doppelpartnerin aus, um entscheidende Punkte zu erzielen, die zum Sieg im Halbfinale führten. Großen Applaus und anerkennende Statements in gutem Englisch erhielten die beiden für ihre Darbietung. Das Finale war für Emely dann nur noch „Formsache“. Wie immer – die Besten spielen bis zum Schluss – wurde das Turnierwochenende nun zu einer Herausforderung auch an Durchhaltevermögen und Konzentration. Beide schnupperten nach dem Einzelturnier „Morgenluft“ und wussten, dass der Doppeltitel in Greifweite ist. Fokussiert und im umkämpften Finale noch einmal in der Endphase sich steigernd, ging der Sieg auch im Mädchendoppel an die Tröbitzer.

2 x Gold
1 x Bronze
1 x 5.Platz

zurück